In einem Markt von Vielfalt und Überfluss bedarf es für die Saison Spring.Summer 2017 einer Fokussierung auf starke Statement Pieces. Rosner baut die Individualität der Kollektion weiter aus und präsentiert mit den „Wanna Have Pants“ neue Hosen, die einfach anders aussehen. Sichtbar wird dies über Silhouetten, Schnitte und viel Detailarbeit. In der Passform MARA zeigt Rosner neue, leicht karottenförmige Silhouetten, außerdem die gemäßigte Reiterhosenform MIA und die neue, gerade geschnittene und verkürzte Mom-Jeans MONROE mit ausgefranstem Saum.

Die Ausrichtung der Kollektion ist noch sportlicher und lässiger.

Baumwolle, Leinen, auch in Mischungen mit Tencel, spielen im Flachgewebe eine wichtige Rolle. Die Optik wird mit Fancy Strukturen, neuen Vintage Färbungen, Batikeffekten und gröberen Oberflächen extrem abwechslungsreich. Aus Technos werden hochfunktionale Jerseys. Die Anteiligkeit von Drucken wurde verstärkt, tonige Dessins, zwei- oder mehrfarbig umgesetzt, bereichern die Gesamtoptik der Kollektion. Aufwendige Färbe- und Drucktechniken verleihen lässigen Casualhosen und Trackpants einen neuen Look.

Den Bestseller AUDREY zeigt Rosner sportlich in einem neuen BW-Superstretch Gewebe mit T400 in Pigment gefärbt. Neben der bewährten Audrey-Passform wird neu auch eine schlankere Variante angeboten. Aus modischer Sicht sind gerade schmale Formen mit hoher Leibhöhe sehr angesagt. Der Denimbereich überzeugt mit aufwendig verarbeiteten Skinnies in High Stretch und authentischem Denim gleichermaßen.